Artikel
close-up!

«close-up!»-Filmblog (Rubrik; 1.1.2018)

Drei gute Gründe für das Filmmusical «The Greatest Showman»

 
HAUPTFIGUR: Phineas Taylor Barnum (Hugh Jackman), genannt P.T., wurde 1810 in Bethel, Connecticut, geboren. Mit Anfang 20 führte er bereits ein kleines Unternehmen und gründete eine Wochenzeitung. Nach seinem Umzug nach New York City begann seine Karriere in der Unterhaltungsindustrie.
 
KEIN BROADWAY-MUSICAL: Dieses Filmmusical wurde eigens für die Leinwand geschaffen, was von Anfang bis Schluss zu spüren ist. Kinomagie pur!
 
TOP-MUSICAL: Michael Gracey gibt mit «The Greatest Showman» ein starkes Regiedebüt. Als Co-Autor zeichnet der Regisseur Bill Condon, der zuvor bereits die Disney-Realverfilmung «Beauty and the Beast» grandios umgesetzt hat. Die Songs stammen vom «La La Land»-Team Ben Passes und Justin Paul.
 
Happy New Year… und eine schöne Kinowoche allerseits!
by CineMani
 
P.S.: Lust auf neuste Kinotipps? – Dann folgen Sie mir (CineMani) auf Twitter!