Artikel
close-up!

«close-up!»-Filmblog (Rubrik; 2.10.2017)

Darum wurde «Blade Runner 2049» nicht von Ridley Scott inszeniert

Eigentlich hätte Ridley Scott höchstpersönlich die Regie bei der Fortsetzung seines Science-fiction-Klassikers «Blade Runner» führen sollen. Terminschwierigkeiten mit «Alien: Covenant» zwangen ihn jedoch dazu, den Regieposten abzugeben, aber immerhin als Produzent von «Blade Runner 2049» an Bord zu bleiben. Denis Villeneuve war Scott wegen seines Thrillers «Prisoners» und des Myster-Films «Enemy» (beide mit Jake Gyllenhaal) aufgefallen, weshalb ihm der Job übertragen wurde. Als dann auch noch Harrison Ford bereit war, erneut in seine Rolle als Ex-Cop Rick Deckard zu schlüpfen, konnten die Dreharbeiten beginnen. Der fertige Film startet am Donnerstag in den KITAG CINEMAS.