Artikel
close-up!

«close-up!»-Filmblog (Rubrik; 6.11.2017)

Drei gute Gründe für «Bad Moms 2»

* POPULARITÄT: Mit ihrem frech-frivolen Comedy-Hit «Bad Moms» trafen Jon Lucas und Scott Moore einen Nerv. Mehr als 180 Millionen Dollar spielte der herrlich unkonventionelle Mütter- an-die-Macht-Spass weltweit ein und widerlegte eindrucksvoll das hartnäckige Hollywood- Vorurteil, dass mit «Frauenkomödien» kein Geld zu verdienen sei.
 
* WEIHNACHTSRUMMEL: «Bad Moms 2» zählt die Tage bis zum Fest wie bei einem Countdown hinunter und erzählt auf erprobt respektlose Weise von all dem Druck, der sich während dieser Zeit besonders für Mütter aufbaut. Und natürlich auch davon, wie man sich auf elegante – und unelegante – Art davon befreien kann.
 
* HUMOR: Die Szene, in der das Mütter-Trio in einer Shopping-Mall erst seinen Frust runterspült und dann so richtig die Sau rauslässt (inklusive Lapdance mit dem Weihnachtsmann), ist zum Schreien – sofern man auf diese Art von Humor steht.
 
Eine schöne Kinowoche allerseits!
by CineMani
P.S.: Lust auf neuste Kinotipps? – Dann folgen Sie mir (CineMani) auf Twitter!