Demnächst
DC Filme

DC Comics setzen auf Frauenpower pur

Mit Produktionen wie «Batman v Superman: Dawn of Justice» oder «Suicide Squad» sind DC-Comicverfilmungen zwar noch nicht ganz auf der Höhe von Marvel, aber «Wonder Woman» & Co. wirds wohl richten.

Das Hollywood-Studio Warner Brothers setzt die cineastische Aufbereitung des DC-Universums mit Feuereifer fort - und schon im November 2017 soll das Superhelden-Gipfeltreffen «The Justice League» wie eine Bombe einschlagen. Zuvor erhält allerdings die in «Batman v Superman» eingeführte «Wonder Woman» alias Gal Gadot einen Solo-Auftritt unter der Regie von Patty Jenkins. Eine auf den ersten Blick durchaus überraschende Wahl, schliesslich stammt die bislang einzige Kinoarbeit gemäss der Branchenzeitschrift «Blickpunkt: Film» von Jenkins aus dem Jahr 2003. Allerdings handelte es sich dabei um das vielfach preisgekrönte Drama «Monster» - und die ersten Szenen aus «Wonder Woman» fallen sehr vielversprechend aus.