Artikel
Star Wars

Spannende Kulissen für «Star Wars: The Last Jedi»

Der Produktionsdesigner Rick Heinrichs entwarf insgesamt 120 Sets, die das gesamte Gelände der westlich von London gelegenen Pinewood Studios in Beschlag nahmen und weitere Hallen in den Longcross Studios benötigten.

Zusätzlich entstanden Szenen vor Ort im kroatischen Dubrovnik und entlang des Wild Atlantic Way an der irischen Westküste. Zu den bereits bekannten Sets gehören etwa der Millennium Falke, der Kreuzer des Widerstands, der Jägerhangar, das Minenkontrollzentrum, die Sets der Ersten Ordnung, der Sternenzerstörer, der Mega- Sternenzerstörer und Kylos Räume. Neue Kulissen und Welten, sind etwa erweiterte Ansichten der Jedi-Insel Ahch-To, Canto Bight, der Planet Crait und Snokes Thronsaal. Schon vor Produktionsbeginn besuchte Heinrichs die legendäre Skywalker Ranch, um dort in die spektakuläre «Star Wars»-Bibliothek einzutauchen, einem uferlosen Schatz visueller Referenzen, die den Look der «Star Wars»-Filme bestimmen. Anschliessend stellte er selbst eine riesige Referenzbibliothek für sein Team zusammen. Schliesslich mussten die neuen Designs und Welten sowohl George Lucas’ Ästhetik, als auch den Vorstellungen von Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson entsprechen.

Jetzt Adam Driver im Kino sehen in BLACKKKLANSMAN Tickets