Interview

«The Upside»: Kevin Hart für einmal anders als sonst

Der «Night School»-Komiker Kevin Hart nutzte seine Rolle im US-Remake des französischen Kinohits «Intouchables», dem Publikum sein dramatisches Talent zu zeigen. Et voilà: «The Upside» kann sich sehen lassen.

«Wenn die Leute Kevin Hart hören, denken sie sofort, dass es laut und lustig wird», sagt der «The Upside»-Produzent Jason Blumenthal. «Natürlich sehen wir hier auch den lustigen Kevin, aber eben auch einen ernsten und tiefgründigen Kevin. Dies ist kein typischer Kevin-Hart-Film, das wollten wir dem Publikum klar machen. Obwohl er natürlich auch einiges an Humor einbringt, geht Kevins Rolle über das übliche Komödiantische hinaus, da seine Figur ja damit zu kämpfen hat, ihr Leben umzukrempeln.» Harts Co-Star Bryan Cranston beschreibt die Arbeit wie folgt: «’The Upside’ ist ein Drama mit komödiantischen Untertönen, denn selbst in tragischen Situationen kann man immer noch Humor finden. Wir brauchten das, um der Geschichte Auftrieb zu geben und sie voranzutreiben. Kevin ist ein sehr kluger Mann und wusste sofort, was der Ton des Films war und was er dafür tun musste, um ihn zu treffen. Es ist geradezu ideal für ihn und seine Karriere, jetzt auch mal eine Rolle zu übernehmen, die nicht unbedingt in seiner Komfortzone liegt.» So gesehen ist die «The Upside»-Rolle für ihn eine Art Neubeginn.

Jetzt THE UPSIDE im Kino sehen: Tickets

Jetzt Bryan Cranston im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets

Jetzt Genevieve Angelson im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets

Jetzt Golshifteh Farahani im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets

Jetzt Julianna Margulies im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets

Jetzt Kevin Hart im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets

Jetzt Nicole Kidman im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets

Jetzt Tate Donovan im Kino sehen in THE UPSIDE Tickets