Article
close-up!

«close-up!»-Filmblog 3.11.

Science-fiction und mehr…

Keine Frage: Mit «Interstellar» hat Christopher Nolan einen Film für die Ewigkeit geschaffen. Sein Science-fiction-Epos mutet an wie eine Neuzeit-Version des Stanley-Kubrick-Klassikers «2001: A Space Odyssey»: Matthew McConaughey, Anne Hathaway und Jessica Chastain berichten exklusiv, wie sie die Dreharbeiten erlebten.

Bestes Erwachsenenkino ganz anderer Natur bietet das deutsche Drama «Im Labyrinth des Schweigens», in dem Alexander Fehling als junger Staatsanwalt Johann Radmann erstmals (!) von den Verbrechen im KZ Auschwitz erfährt und eigene Ermittlungen anstellt, um die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Klassisches Starkino bietet Rob Reiners Komödie «And so it goes – Das grenzt an Liebe», welche Diane Keaton persönlich am Zurich Film Festival vorstellte, wobei insbesondere ihr Co-Star Michael Douglas einen unvergesslichen Auftritt hinlegt.

Eine wahre Entdeckung ist der deutsche Familienfilm «Quatsch und die Nasenbärbande», an dem die jüngsten Kinofans ihre helle Freude haben werden.

Randnotiz zum Schluss: Der Vorverkauf für die Swisscom Carte Bleue Night mit dem Film-Highlight «Nightcrawler» (mit Jake Gyllenhaal und Rene Russo) öffnet diesen Mittwoch, 5.11.2014.

Eine schöne Kinowoche allerseits!

by CineMani